Archiv AKW-Status 2019

 

Mitte September 2019 (18.09.2019)

Der Reaktor 4 am AKW Takahama ist seit heute, 18.09.2019 zwecks Revision für ca. drei Monate vom Netz.

Reaktoren am Netz: 6 DWR

AKW Genkai, Reaktor 3, AKW Ōi, Reaktor 3 und 4, AKW Sendai, Reaktor 2, AKW Takahama, Reaktor 3, und AKW Ikata, Reaktor 3.

Reaktoren in Revision: 

AKW Sendai, Reaktor 1, DWR

AKW Genkai, Reaktor 4, DWR

AKW Takahama, Reaktor 4, DWR

 

Mitte September 2019

Der Reaktor 4 am AKW Ōi ist seit dem 13.09.2019 nach Beendigung der Revision wieder am Netz. Der Reaktor 4 am AKW Takahama wird voraussichtlich am 18.09.2019 zwecks Revision vom Netz genommen.

Reaktoren am Netz: 7 DWR

AKW Genkai, Reaktor 3, AKW Ōi, Reaktor 3 und 4, AKW Sendai, Reaktor 2, AKW Takahama, Reaktor 3 und 4 und AKW Ikata, Reaktor 3.

Reaktoren in Revision: 

AKW Sendai, Reaktor 1, DWR

AKW Genkai, Reaktor 4, DWR

 

Mitte August 2019

Der Reaktor 4 am AKW Genkai ist seit dem 16.08. 2019 zwecks jährlicher Revision vom Netz.

Reaktoren am Netz: 6 DWR

AKW Genkai, Reaktor 3, AKW Ōi, Reaktor 3, AKW Sendai, Reaktor 2, AKW Takahama, Reaktor 3 und 4 und AKW Ikata, Reaktor 3.

Reaktoren in Revision: 

AKW Ōi, Reaktor 4, DWR

AKW Sendai, Reaktor 1, DWR

AKW Genkai, Reaktor 4, DWR

 

Ende Juli 2019

Der Reaktor 3 am AKW Genkai wurde nach Beendigung der jährlichen Revision am 20.07.2019 wieder hochgefahren. Unter den 193 Brennelementen, wurde nun die Anzahl der plutoniumhaltigen MOX-Brennelementen von 32 auf 36 erhöht.

Der Reaktor 1 am AKW Sendai ist seit dem 27.07.2019 zwecks jährlicher Revision vom Netz.

Reaktoren am Netz: 7 DWR

AKW Genkai, Reaktor 3 und 4, AKW Ōi, Reaktor 3, AKW Sendai, Reaktor 2, AKW Takahama, Reaktor 3 und 4 und AKW Ikata, Reaktor 3.

Reaktoren in Revision: 

AKW Ōi, Reaktor 4, DWR

AKW Sendai, Reaktor 1, DWR

 

Juli 2019

Der Reaktor 4 am AKW Ōi, Präfektur Fukui befindet sich seit dem 04.07.2019 in der jährlichen Revision, die voraussichtlich bis Mitte September andauert.

Reaktoren am Netz: 7 DWR

AKW Genkai, Reaktor 4, AKW Ōi, Reaktor 3, AKW Sendai, Reaktor 1 und 2, AKW Takahama, Reaktor 3 und 4 und AKW Ikata, Reaktor 3.

Reaktoren in Revision: 

AKW Genkai, Reaktor 3, DWR

AKW Ōi, Reaktor 4, DWR

 

Ende Juni 2019

Der Reaktor 3 am AKW Genkai, Präfektur Saga befindet sich seit dem 13.05.2019 in der jährlichen Revision, die voraussichtlich bis Ende Juli andauern soll. Es wird ein Drittel der 193 Brennelemente ausgetauscht.

Reaktoren am Netz: 8 DWR

AKW Genkai, Reaktor 4, AKW Ōi, Reaktor 3 und 4, AKW Sendai, Reaktor 1 und 2, AKW Takahama, Reaktor 3 und 4 und AKW Ikata, Reaktor 3.

Reaktoren in Revision: 

AKW Genkai, Reaktor 3, DWR

Der Reaktor 3 am AKW Ōi ist seit dem 26.06.2019 nach Beendigung der Revision wieder in Betrieb.

 

Mai 2019

Der Reaktor 3 am AKW Genkai, Präfektur Saga befindet sich seit dem 13.05.2019 in der jährlichen Revision, die voraussichtlich bis Ende Juli andauern soll. Es wird ein Drittel der 193 Brennelemente ausgetauscht.

Reaktoren am Netz: 7 DWR

AKW Genkai, Reaktor 4, AKW Ōi, Reaktor 4, AKW Sendai, Reaktor 1 und 2, AKW Takahama, Reaktor 3 und 4 und AKW Ikata, Reaktor 3.

Reaktoren in Revision: 2 DWR

AKW Ōi, Reaktor 3

AKW Genkai, Reaktor 3

 

April 2019

Der Reaktor 3 am AKW Ōi, Präfektur Fukui befindet sich seit dem 11.04.2019 in der jährlichen Revision, die voraussichtlich bis Ende Juni andauern soll. Es werden 64 der 193 Brennelemente ausgetauscht.

Somit sind landesweit noch 8 Reaktoren an 5 AKWs am Netz:

AKW Genkai, Reaktor 3 und 4, AKW Ōi 4, AKW Sendai, Reaktor 1 und 2, AKW Takahama, Reaktor 3 und 4 und AKW Ikata, Reaktor 3.

 

Januar 2019

Landesweit sind 9 Reaktoren an 5 AKWs am Netz:

AKW Genkai, Reaktor 3 und 4, AKW Ōi, Reaktor 3 und 4, AKW Sendai, Reaktor 1 und 2, AKW Takahama, Reaktor 3 und 4 und AKW Ikata, Reaktor 3.

Gesamtübersicht:

AKWs, die in Japan in Betrieb sind (insgesamt 9 Reaktoren):

AKW Ōi, Reaktor 3 und 4, bd. DWR

AKW Takahama, Reaktor 3 und 4, bd. DWR

AKW Ikata, Reaktor 3, DWR   

AKW Genkai, Reaktor 3 und 4, bd. DWR

AKW Sendai, Reaktor 1 und 2, bd. DWR

Davon sind folgende Reaktoren neben „normalen“ Uran- auch mit plutoniumhaltigen MOX-Brennelementen bestückt (insgesamt 4 Reaktoren):

AKW Takahama, Reaktor 3 mit 28, und Reaktor 4 mit 20 MOX

AKW Ikata, Reaktor 3 mit 16 MOX

AKW Genkai, Reaktor 3 mit 32 MOX

AKWs, die sich noch in der Sicherheitsüberprüfung der Atomaufsichtsbehörde NRA befinden (insgesamt 12 Reaktoren):

AKW Tomari, Reaktor 1,2 und 3

AKW Ōma, Reaktor 1, „verbesserte Form“ des SWR, der als Voll-MOX-Reaktor

                                 genutzt werden soll und sich noch im Bau befindet.  

AKW Higashidori, Reaktor 1, SWR

AKW Onagawa, Reaktor 2, SWR

AKW Shika, Reaktor 2, SWR

AKW Tsuruga, Reaktor 2, DWR

AKW Hamaoka, Reaktor 3 und 4, bd. SWR

AKW Shimane, Reaktor 2 und 3, bd. SWR

Reaktoren, für die nach erfolgter Nachrüstung einen Laufzeitverlängerung für weitere 20 Jahre defacto schon zugesichert worden ist (insgesamt 6 Reaktoren):

AKW Kashiwazaki Kariwa, Reaktor 6 und 7, bd. SWR

AKW Tokai 2, SWR

AKW Mihama, Reaktor 3, DWR

AKW Takahama, Reaktor 1 und 2, bd. DWR

AKWs, die nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima, also nach Einführung strengerer Sicherheitsanforderungen quasi keine Aussicht auf „bestehen“ der NRA-Überprüfung haben und aufgrund dessen stillgelegt worden sind (insgesamt 10 Reaktoren):

AKW Onagawa, Reaktor 1, SWR

AKW Tsuruga, Reaktor 1, SWR

AKW Mihama, Reaktor 1 und 2, bd. DWR

AKW Ōi, Reaktor 1 und 2, bd. DWR

AKW Shimane, Reaktor 1, SWR

AKW Ikata, Reaktor 1 und 2, bd. DWR

AKW Genkai, Reaktor 1, DWR

Reaktoren, für die jeweiligen Betreiber bei der Atomaufsichtsbehörde NRA weder einen Antrag auf Stilllegung, noch auf Überprüfung auf Entsprechung der gesetzlich festgelegten Sicherheitsanforderungen mit nachfolgender Genehmigung zur Wiederinbetriebnahme gestellt haben (insgesamt 13 Reaktoren):

AKW Onagawa, Reaktor 3, SWR

AKW Kashiwazaki Kariwa, Reaktor 1,2,3,4 und 5, alles SWR

AKW Shika, Reaktor 1, SWR

AKW Hamaoka, Reaktor 5, SWR

AKW Genkai, Reaktor 1, DWR

Bezüglich der Stilllegung der Reaktoren 1,2,3 und 4 am AKW Fukushima Daini, alles SWR, ist man sich, trotz offiziellen Ankündigungen einer Stilllegung, immer noch nicht einig. Das AKW Fukushima Daini wird wie auch das havarierte AKW Fukushima Daiichi und das AKW Kashiwazaki Kariwa vom Stromkonzern Tepco betrieben, der auch am AKW Higashidori beteiligt ist.

 

 

Dezember 2018

Landesweit sind 9 Reaktoren an 5 AKWs am Netz:

AKW Genkai, Reaktor 3 und 4, AKW Ōi, Reaktor 3 und 4, AKW Sendai, Reaktor 1 und 2, AKW Takahama, Reaktor 3 und 4 und AKW Ikata, Reaktor 3.

Mit plutoniumhaltigen MOX-Brennelementen bestückte Reaktoren:

Ikata 3 mit 16 MOX, Takahama 4 mit 20 MOX, Takahama 3 mit 28 MOX und Genkai 3 mit 32 MOX.

Altreaktoren, für die eine Laufzeitverlängerung erteilt worden ist:

AKW Tokai, Reaktor 1 und 2 (bd. SWR)

AKW Mihama 3 (DWR)

AKW Tokai 2 (SWR)

 

Januar 2018

Reaktoren am Netz: 4 Reaktoren an 2 AKWs.

AKW Sendai, Reaktor 1 und 2, mit jeweils 157 Uranbrennelementen

AKW Takahama, Reaktor 3 mit 133 Uran- und 24 plutoniumhaltigen MOX-Brennelementen, Reaktor 4 mit 153 Uran- und 4 plutoniumhaltigen MOX-Brennelementen 

Weiterbetrieb per Gericht untersagt:

AKW Ikata, Reaktor 3. (OLG Hiroshima, Urteil vom 13.12.2017) Der Reaktor ist mit 141 Uran- und 16 plutoniumhaltigen MOX-Brennelementen bestückt.

Reaktoren, die angefahren werden sollen: 4 Reaktoren an 2 AKWs.  

Die Wiederinbetriebnahme der Reaktoren 3 und 4 am AKW Ōi und der Reaktoren 3 und 4 am AKW Genkai, die ursprünglich schon im vergangenen Herbst erfolgen sollte, wird wegen Mängel laufend verschoben. Nächstmöglicher Termin ist März bzw. Mai 2018.

NRA-Freigabe in Aussicht, bzw. schon erfolgt:

AKW Kashiwazaki Kariwa, Reaktor 6 und 7 (beides eine sogenannte verbesserte Form des Siedewasserreaktors)

Laufzeitverlängerung (20 weitere Jahre) für Altreaktoren:

AKW Takahama, Reaktor 1 und 2

AKW Mihama, Reaktor 2

Diese werden jetzt nachgerüstet und anschließend erneut durch die NRA überprüft.

 

Juni 2017

Zurzeit laufen in Japan 5 Reaktoren:

AKW Sendai, Reaktor 1 und 2 beide mit je 157 Uranbrennelementen

AKW Ikata, Reaktor 3 mit 141 Uran- und 16 plutoniumhaltigen MOX-Brennelementen

AKW Takahama, Reaktor 4 mit 153 Uran- und 4 plutoniumhaltigen MOX-Brennelementen

Der Reaktor 3 am AKW Takahama, der mit 133 Uran- und 24 plutoniumhaltigen MOX-Brennelementen bestückt ist, wurde am 06.06.2017 angefahren.

Die Wiederinbetriebnahme der Reaktoren 3 und 4 am AKW Ōi und die der Reaktoren 3 und 4 am AKW Genkai ist für den kommenden Herbst geplant. 

Forschungsreaktoren:

Von den landesweiten Forschungsreaktoren, 22 Stück bis 2011, werden 13 stillgelegt und 6 von der Atomaufsichtsbehörde NRA auf Erfüllung der gesetzlich festgelegten Sicherheitsstandards überprüft. 3 weitere Reaktoren wurden von der NRA bereits freigegeben. Der Forschungsreaktor der Kindai Universität Osaka ist seit 04/2017 wieder in Betrieb. Der erste Forschungsreaktor „KUCA“, der Universität Kyoto läuft seit 06/2017 und der zweite „KUR“, soll Mitte Juli angefahren werden.

 

Archiv AKW-Status 2012 bis 2016