Termine, AKW-Info und SND

 

Übersicht:

Termine für Anti-Atomaktionen => auf dieser Seite (s.u.)

AKW Status /Zusatzinfo

Nach Fukushima – die AKWs in Japan

Sayonara Nukes Düsseldorf

____________________________________________

Temine

 

  Donnerstag, 06.08.2020 in Dortmund

Hiroshimatag

75 Jahre nach dem Atombombenabwurf in Hiroshima und Nagasaki

Beginn 16:30 Uhr an der Friedensstatue ,,Mutter von Hiroshima" in der Dortmunder Innenstadt.

Veranstalter: DJG Dortmund in Kooperation mit IPPNW Dortmund

Weitere Info: Hilfe für Japan 2011

 

 

  Sonntag, 09.08.2020 in Gronau 

Fahrraddemo zum Hiroshima- und Nagasaki-Jahrestag

Start 13 Uhr ab Bahnhof Gronau, Kundgebung 14 Uhr vor der Urananreicherungsanlage, Shuttlebus für Leute ohne Fahrrad

Veranstalter und weitere Infos: SOFA Münster

 

 

 

  Mittwoch, 11.03.2021 in Salzgitter und Braunschweig   (noch in der Vorplanung)

+++ zum zehnjährigen Fukushima-Jahrestag +++

Petitionsübergabe in Salzgitter und Vorträge in Braunschweig

13:00 Uhr: Salzgitter, Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) Petitionsübergabe. Evtl. Gespräch mit Präsidentin Dr. Inge Paulini über die Forschung des BfS zu ionisierender Strahlung

14:30 Uhr: Salzgitter, Besichtigung Informationszentrum Schacht-Konrad

16:30 Uhr: Braunschweig, Theologisches Zentrum / Ev. Akademie (Ev.-luth. Landeskirche Braunschweig), Kurzvortrag "Weltatomerbe Braunschweiger Land"

18:00 Uhr: Abendessen (Ev. Akademie)

19:00 Uhr: Vortrag Dr. Hagen Scherb "Grenzwerte ionisierender Strahlung zwischen

 Verharmlosung und Hysterie".

Angefragt ist auch Frau Dr. Angelika Claußen zum Thema „WHO in Verbindung mit der IAEA".

Veranstalter: "2021" Fukushima, Tschernobyl und Olympische Spiele

 

________________________________________________________________

Achtung: Alle Angaben ohne Gewähr; Kurzfristige Änderungen durch die Veranstalter sind möglich.  

 

Bundesweiter Terminkalender für Antiatomaktionen und Demos:

Antiatom-aktuell

 

Rissige Reaktoren - Belgien

Wie auch der Reaktor 3 in Doel bei Antwerpen, weist der Reaktor 2 am AKW Tihange zehntausende feiner Haarrisse im Reaktordruckbehälter auf. Obwohl das schon seit 2012 offiziell bekannt ist und die Störfälle an beiden, in die Jahre gekommenen AKWs laufend zunehmen, dürfen die Anlagen trotzdem unbehelligt weiterlaufen. Im Falle einer Reaktorkatastrophe wären dicht besiedelte Gebiete, auch in NRW betroffen!

Fukushima-mahnt-Stoffbändchen an einem Omikuji-Ständer am Inari-Shrine in Fukushima City 2015. Bild: Petra Alt
Tepco-Label einmal anders. Tepco-Männchen mit Fußfessel. 犯罪人 (Hanzainin) = Verbrecher

 

 Antiatomdemo 2012 vor der Urananreicherungsanlage UAA in Gronau. Bild: Petra Alt

 

Antiatom-Camp vor dem Wirtschaftsministerium in Tokyo 2014. Bild: AF